Suche
Online buchen

Pflanzenpflege im Urlaub

Pflanzenpflege im Urlaub

Jeder von uns hat es schon erlebt! Wir waren im Urlaub, kommen nach einigen Wochen wieder zurück nach Hause und uns begrüßt eine Wüste oder herbstliche Stimmung durch heruntergefallene Blätter an unseren Grünpflanzen. Gerade die Pflanzen, um die wir uns mühselig und liebevoll gekümmert haben, hängen häufig völlig braun auf der Fensterbank. Da stellt sich für uns die Frage ob es sich überhaupt lohnt neue Pflanzen zu kaufen. Da wir aber nicht auf das wohltuende Grün im eigenen zuhause nicht verzichten mögen, holen wir uns neue Pflanzen. Deswegen hier ein paar Tipps zur Lösung für Bewässerung und Pflege auf Reisen.

Hannes

Online buchen

Bewässerung für größere Pflanzen

Eine einfache und effektive Möglichkeit der Bewässerung während einer Reise und Urlaub sind Wasserspeicher, die direkt in die Erde gesteckt werden und in die Wasser gefüllt wird.

  • Mit Tonkegeln könnt ihr eine Glasflasche mit Wasser auffüllen und kopfüber in den Tonkegel stecken, der in der Erde steckt. 
  • Oder ihr bastelt selbst und nehmt alte PET-Flaschen, die mit Wasser gefüllt werden. Der Deckel bekommt nun ein Loch, aus dem Wasser herausfließen kann und die Flasche wird kopfüber in die Erde gesteckt. So wird eure Pflanze automatisch mit Wasser versorgt. Vorher solltet ihr die Erde gut anfeuchten, damit nicht direkt die Reserve aus der Flasche aufgebraucht wird.

Bewässerung für kleinere Topfpflanzen

Unsere Empfehlung ist einen großen Behälter mit Wasser zu füllen. Dann nehmt ihr ein dickes Garn bzw. eine dicke Schnuraus organischem Material und steckt dieses in die Pflanzenerde und das andere Ende in den Wasserbehälter. Die Pflanzen ziehen sich dann tatsächlich eigenständig das Wasser, was sie brauchen. Auch hier solltet ihr die Pflanze vor eurer Abreise ausreichend gießen. Klingt nicht nur einfach, ist es auch.

Diese „Kordeltechnik“, gibt es auch leicht abgewandelt mit einem fertigen Bewässerungssystem. Hierbei werden Tonkegel in die Pflanzen gesteckt und von ihnen läuft ein Schlauch in ein Wasserbecken.

Außerdem gibt es auch eine große Auswahl an Töpfen, die Wasser speichern. Bei Interesse schaut mal im Handel danach, meistens sind das Töpfe aus Terrakotta mit einem autonomen Bewässerungssystem, welches über ein Wasserreservoir verfügt.  

, 

Wo stelle ich die Pflanzen während meiner Reise am besten hin?

Habt ihr Sukkulenten, dies sind saftreiche Pflanzen, die an besondere Klima- und Bodenverhältnisse angepasst sind, könnt ihr diese an ihrem vertrauten Platz belassen.

Tropische Pflanzen sollten während eurer Reise nicht in der direkten Sonne stehen und auch nicht an einem Platz mit hohen Temperaturschwankungen. Sinnvoll ist es, diese in Gruppen mit einem Abstand von ca. 2 bis 3 m vor einem Fenster zusammenzustellen, so sind sie auf jeden Fall während eurer Urlaubszeit vor intensiver Sonneneinstrahlung geschützt und bekommen ausreichend natürliches Licht.

Am besten stellt ihr noch einen Eimer oder ein anderes größeres Gefäß mit Wasser gefüllt zwischen die Pflanzengruppen. In der trockenen Wohnungsluft verdampft das Wasser kontinuierlich in kleinen Mengen. Durch die dadurch erzeugte höhere Luftfeuchtigkeit benötigen die Pflanzen weniger Wasser aus dem Boden. 

Alle Ficus Arten, wie z. B. der Gummibaum oder die Geigenfeige, sollten an ihrem gewohnten Platz bleiben, da diesen bei einem Standortwechsel ganz häufig mit Blattabwurf reagieren.

Pflanzen wie der Bogenhanf und die Glücksfeder sind wahre Überlebenskünstler, da sie nur alle 3 -4 Wochen Wasser brauchen und zusätzlich auch mit wenig Licht auskommen.

Ihr seht, so schwierig ist es gar nicht, Eure Pflanzen unbeschadet über Eure Urlaubszeit zu bringen. 

Zum Schluss noch ein Tipp von uns. Pflanzen mit hohem Wasserbedarf einfach in die Badewanne oder je nach Größe in die Spüle in der Küche stellen. Legt bitte vorher ein Handtuch drunter und füllt dann die Wanne oder das Becken ein paar Zentimeter hoch mit Wasser. 

Und das haben wir auch noch...

Camping Einsteiger Tipps

Das Thema „Reisen mit dem Camper“ ist für viele Neulinge sehr komplex und gerade am Anfang gibt es einige Entscheidungen zu treffen. Um euch einen angenehmen und absolut stressfreien Start in den Camper Urlaub zu ermöglichen, haben wir für

mehr lesen

Wildcampen in Deutschland

Als Wildcamping wird das Übernachten von Personen in mobilen Unterkünften wie Wohnwagen, Wohnmobilen oder auch Zelten, und zwar abseits von ausgewiesenen Stell- und Campingplätzen bezeichnet. Auch wenn die rechtliche Lage relativ schwierig ist,

mehr lesen

Wildcampen in Europa

Als Wildcamping wird das Übernachten von Personen in mobilen Unterkünften wie Wohnwagen, Wohnmobilen oder auch Zelten und zwar abseits von ausgewiesenen Stell- und Campingplätzen bezeichnet. Auch wenn die rechtliche Lage relativ schwierig ist,

mehr lesen

Stullen – einfach & kreativ

Eine Stulle ist nichts anderes als eine belegte Scheibe Brot. Der Begriff kommt wohl aus dem Niederdeutschen und heißt dort: Stück oder Brocken. Hier sind für euch 3 einfache und schnelle Rezepte für Stullen mit je 3 Portionen. Die

mehr lesen

Nachhaltig Reisen mit Kindern

Auf den Punkt gebracht, heißt nachhaltig handeln: Beim Verbrauch von Rohstoffen und anderen Schätzen, die uns die Erde bietet, Rücksicht auf die nachfolgenden Generationen zu nehmen. Das Wort Klimawandel wird in dem Zuge häufig dabe

mehr lesen

One-Pot-Pasta

Habt Ihr unterwegs auch manchmal Lust auf Italien? Auch wenn der Lieblingsitaliener weit weg, könnt ihr euch im Hannes Camper La Dolce Vita auf denn Teller zaubern. Hier mal ein schnell und leicht zubereitetes Gericht für euc

mehr lesen

Pflanzenpflege im Urlaub

Jeder von uns hat es schon erlebt! Wir waren im Urlaub, kommen nach einigen Wochen wieder zurück nach Hause und uns begrüßt eine Wüste oder herbstliche Stimmung durch heruntergefallene Blätter an unseren Grünpflanzen. Gerade die P

mehr lesen

Sicher reisen mit Hund

Die schönste Zeit des Jahres – URLAUB – wir Hundebesitzer wollen dabei nicht auf unseren Hund verzichten. Damit es für uns alle eine entspannte und supertolle Zeit wird, gibt es in paar Dinge zu beachten. Damit Hund und Herrchen e

mehr lesen